DIE FREIHEIT: Jetzt redet René Stadtkewitz! – Kommentiert

Folgender Text wurde am 02.10.2013 auf PI-News veröffentlicht, kurz nachdem sich die AfD-Führung von DIE FREIHEIT distanziert hat. Ich fand den Text ganz gut geeignet, um einige Anmerkungen zu machen. Weiterlesen

Advertisements

Islamkritik ist politisch bedeutungslos

Die letzten Wochen haben wieder einmal bestätigt, dass Islamkritik in Deutschland poltisch keine Rolle spielt. Dabei ist zu beachten, dass ich hierbei von der ‚selbsternannten Islamkritik‚ spreche. Weiterlesen

Entwicklung der Unterschriftensammlung “Kein europäisches Zentrum für den Islam in München (ZIE-M)” der Partei DIE FREIHEIT und Michael Stürzenbergers – Teil 2

Update vom 18.09.2013 am Artikelende.

Vor wenigen Tagen wurde mal wieder offiziell ein Zwischenstand der Unterschriftensammlung veröffentlicht. Weiterlesen

Selbsternannte Islamkritiker

Jetzt folgt eine notwendige Begriffsklärung. Folgende Gruppen von Personen beschreibe ich mit dem Begriff „selbsternannte Islamkritiker„. Im Allgemeinen gilt, dass diese Leute kein Interesse haben, den Islam (konstruktiv) zu kritisieren, da ihre Motivation an anderer Stelle liegt. Die Kritik ist daher nur vorgeschoben und es werden andere Ziele verfolgt. Häufig besteht auch eine gefestigte Meinung und widersprüchliche Ansichten werden ignoriert, relativiert oder (intensiv) kritisiert. Man hört dann z.B. oft, dass der Islam unreformierbar sei. Weiterlesen

Entwicklung der Unterschriftensammlung “Kein europäisches Zentrum für den Islam in München (ZIE-M)” der Partei DIE FREIHEIT und Michael Stürzenbergers

Ich habe schon lange keinen aktuellen Überblick mehr über die Unterschriftensammlung in München gebracht. Deswegen habe ich mir einmal angeschaut, wie die aktuelle Situation aussieht.

Von Mitte September 2012 bis Anfang 2013 stieg der Unterschriftenstand, nach der Angabe der Sammler, von ca. 6000 Unterschriften auf ca. 21000 Unterschriften. Ich hatte damals auch den Eindruck, dass der Stand einigermaßen regelmäßig mitgeteilt wurde.

Momentan kommt es mir jedoch so vor, dass man dies nicht mehr so häufig macht. Ende Januar war von ca. 22000 Unterschriften die Rede. Anfang April wurde von ca. 23000 gesprochen.

Deswegen habe ich mir mal die Beiträge von Herrn Stürzenberger auf PI-News angesehen und was er dort über die gesammelten Unterschriften geschrieben hat. Weiterlesen

Die Verträge zwischen der Stadt Hamburg und den drei muslimischen Verbänden/der Alevitischen Gemeinde werden am 13. November unterzeichnet

Dass diese Verträge umgesetzt werden sollen, ist schon länger bekannt. Bereits vor einigen Monaten wurden die Ausarbeitungen öffentlich vorgestellt. Aber jetzt wird die Sache langsam konkreter.

Als erstes Bundesland schließt Hamburg einen Staatsvertrag mit muslimischen Verbänden. Bürgermeister Olaf Scholz (SPD) werde die Verträge am Dienstag (13. November) mit Vertretern dreier islamischer Religionsgemeinschaften und der alevitischen Gemeinde Deutschland im Rathaus unterzeichnen, teilte die Senatskanzlei am Freitag mit.

http://www.abendblatt.de/hamburg/article110838799/Scholz-unterzeichnet-Vertrag-mit-Religionsgemeinschaften.html

Weiterlesen

Rechts gegen Rechts: Über die Wichtigkeit der „Islamkritik“

Der zweite Artikel für Oktober kommt hiermit früher, da gerade ein interessanter Diskurs in der „islamkritischen“ Szene stattfindet.

Jakobiner hat im letzten Thema über Pro Deutschland eine Diskussion zum Verhältnis zwischen der Neuen Rechten und PI-News/Stürzenberger/Pro Deutschland im Punkt der Islamkritik angestoßen.

Zufälligerweise bricht gerade jetzt auch auf PI-News und auf neurechten Blogs eine Debatte dazu aus und zwar in einem solchen Umfang, dass es sich doch einmal lohnt, es in einem Artikel zusammenzufassen. Weiterlesen