Die Bürgerbewegung pro Deutschland will den Film „Innocence of Muslims“ zeigen. Warum eigentlich? Und was halten andere davon? Und der Geschäftsführer der Bürgerbewegung pro Deutschland, Lars Seidensticker, fordert: Aiman Mazyek soll Deutschland verlassen.

Der Eintrag auf der Internetseite der Bürgerbewegung pro Deutschland beginnt wie folgt:

Die Bürgerbewegung pro Deutschland hat sich dazu entschlossen, den Mohammed–Film „Innocence of Muslims“ in Berlin zu zeigen. Das entschieden Berliner Parteivertreter, nachdem es gestern in Ägypten und Libyen zu schweren Ausschreitungen muslimischer Extremisten gekommen war, bei denen u.a. der US-Botschafter in Libyen, Chistopher Stevens, ums Leben gekommen ist. Die Aufführung bedeutet keine vollständige Identifikation mit dem Inhalt des Films.

http://www.pro-deutschland-online.de/index.php?option=com_content&view=article&id=515:pro-deutschland-zeigt-mohammedfilm-innocence-of-muslims&catid=14&Itemid=2

In einem neueren Eintrag heißt es:

Bitte tragen Sie sich hier ein, um unsere regelmäßigen Informationen per eMail zu erhalten. Im November 2012 übermitteln wir an jeden Empfänger unseres eMail-Dienstes den Link zur Vollversion des Films „Die Unschuld der Muslime“.

http://www.pro-deutschland-online.de/index.php?option=com_content&view=article&id=522:die-unschuld-der-muslime–vollversion&catid=14&Itemid=2

Was mich jetzt interessiert, woher will Pro Deutschland den kompletten Film bekommen? Weiterlesen

Advertisements

München – Hauptstadt der Bewegung – Hauptstadt des Scheiterns? Michael Stürzenberger und DIE FREIHEIT sammeln Unterschriften für das Bürgerbegehren „Kein europäisches Zentrum für den Islam in München (ZIE-M)“

München muss aufwachen und kann – wenn es sich erst einmal herumgesprochen hat, was mitten in dieser schönen Stadt geplant ist – zur Hauptstadt der Gegenbewegung zur Islamisierung werden.

http://www.pi-news.net/2012/08/der-geist-von-al-qaida-am-munchner-stachus/

Michael Stürzenberger ist Landesvorsitzender des Landesverbandes Bayern der Bürgerrechtspartei für mehr Freiheit und Demokratie – Die Freiheit. Der Landesverband von Berlin versuchte bereits 2011 durch eine Aktion, nämlich die Einladung von Geert Wilders, im dortigen Wahlkampf zu punkten. Dies blieb jedoch wirkungslos und die Partei erhielt weniger als 1% der Stimmen.

In Bayern versucht Herr Stürzenberger nun analog dazu, mittels eines Bürgerbegehrens „Kein europäisches Zentrum für den Islam in München (ZIE-M)“, Interesse für die Partei zu wecken. http://www.bayern.diefreiheit.org/zie-m/

Update 13.09.2012: Es wurde ein neuer Stand der Unterschriftensammlung veröffentlicht und es gibt einige weitere Informationen bezüglich Die Freiheit (u.a. eine Parteiabspaltung). Mehr dazu am Artikelende. Weiterlesen